http://martin.woesler.de/crosscultural_communication.html DE ENGLISH ZH FR
Back to main page

A philosophy of diversity
[In German.] Ein Grund für das Scheitern fast der Hälfte der globalen Mergers & Acquisitions ist, dass die verschiedenen Unternehmens- und Heimatland-Kulturen der Mitarbeiter nicht integriert und genutzt wurden. Ich möchte mit meinem Beratungs- und Coaching-Angebot dazu beitragen, das Potential, die Stärken und Vorteile kultureller Vielfalt in Unternehmen herauszustellen und nutzbar zu machen werden. Ich glaube, dass multikulturelle Teams kreativer und flexibler
als monokulturelle Teams arbeiten können, wenn sie die richtige Diversity-Kompetenz besitzen und anwenden. Zum Arbeitsalltag heute gehören globale, teils virtuelle Teams, Expatriates, die oft nur kurz in einer fremden Kultur und in lokal differenzierten Märkten agieren. Das Diversity Management bietet hier die richtigen Antworten.

Fokus

• Interkulturelles Management
• Diversity Management, insbesondere multikulturelle Teamentwicklung
• Personalentwicklung in multinationalen Unternehmen
• Coaching von Fach- und Führungskräften vor Auslandsentsendung
• Teamcoaching
• Entwicklung internationaler virtueller Teams
• interkulturelles Konfliktmanagement

Erfahrung und jüngste Projekte
• Entwicklung und Durchführung interkultureller Lernprogramme und Workshops (automotive und chemische Industrie)
• Beratung eines deutschen Unternehmens bzgl. HR, recruitement, headhunting, Mitarbeiterbindung, Integration für ihr Unternehmen in China, incl. Entwurf eines Social Responsibility Codex (Dienstleistungssektor)
• Beratung in einem Organisationveränderungs-Prozess für ein deutsches Unternehmen, das mit zwei asiatische Standbeine aufbaut (M&A Fabrikanlagen-Bereich)
• Interkulturelles Training vor der Entsendung von deutschen und schweizer Mitarbeitern nach China (Ingenieurwesen, Maschinenbau)
• Optimierung/Effizienzsteigerung der Zusammenarbeit in einem multinationalen Team (R&D-Abteilung Softwareunternehmen)
• Konzeption eines Workshops: „Der globale User als Mitarbeiter: Kommerzielle Nutzung von Web 2.0 unter Berücksichtigung von Diversity Management“ (Lokalisierung)
• Mitentwicklung an Konzeption „Fit für die Zukunft: Globale Wissensnetzwerke für kulturell diverse User“ (Wissenschaftsbereich)

Ausbildung und Qualifizierung
• Magisterstudium der Komparatistik, Deutsch, Chinesisch (Ruhr-Universität Bochum, Peking-Universität)
• Promotionsstudium Chinawissenschaften
• Ein Jahr Gastwissenschaftler an der Harvard-Universität
• Interkulturelle Trainings und Workshops mit Ming Zhong und Dr. Kazuma Matoba
• 2007-2009 Professor für Interkulturelle Kommunikation an der Hochschule für Angewandte Sprachen, Fachhochschule des SDI München gGmbH

Auslandsaufenthalte
• China 4 Jahre
• Amerika 1 Jahr
• Frankreich 6 Monate

Referenzen
Bayer AG (Leverkusen), Rieter AG (Schweiz), Intec Industries AG (Berlin, Peking, Djibouti), Demag Cranes & Components AG (Wetter), Rotary Club (Wetter), TwinBridge Software Corp. (L.A., USA), Unionway (L.A., USA), Suntendy (Peking, China). Daneben Beratung für: Sprachendienst des Auswärtigen Amtes, Goethe-Institut Peking, China; Presseabteilung der Deutschen Botschaft Peking, China; deutsche Bildungs-Institutionen.

Sprachen
• Deutsch
• Englisch
• Chinesisch
• Französisch